Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)

 

Die Phytotherapie ist der Grundbaustein in der naturheilkundlichen Behandlung. Heilpflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen werden seit dem Altertum zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen eingesetzt.

Man unterscheidet dabei den Einsatz von Tees, Frischpflanzen-Presssäften und Pflanzen-Extrakten, die dann als Tabletten, Kapseln, Tropfen oder Salben verarbeitet wurden.

Heilpflanzen haben ein z.T. sehr breites Wirkspektrum, wobei die Forschung jedoch auch beobachtet hat, dass die Gesamtextrakte häufig deutlich besser wirksam sind als nur einzelne Wirkstoffauszüge aus einer Pflanze.

 

Nebenwirkungen sind bei fachgerechter Anwendung selten oder wenig ausgeprägt als bei den schulmedizinisch verwendeten synthetisch hergestellten Substanzen.

 

Beachtet werden müssen jedoch auch in der Phytotherapeutischen Behandlung Anwendungsgebiete und -grenzen, gelegentlich sogar einmal Gegenanzeigen, d.h. Situationen, in denen eine Heilpflanze nicht zum Einsatz kommen darf.

 

Ich helfe Ihnen gerne bei der Auswahl der für Sie passenden

Heilpflanze(n) weiter! 

 

Lavendel - bei innerer Unruhe Lavendel - bei innerer Unruhe